Parken am Flughafen

mit Holiday Extras!

Mehr von Holiday Extras

Holiday Extras auf Facebook   Google+   Twitter   YouTube Channel   Urlaubsblog   Instagram   Pinterest  

Kategorien

Like uns

Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Abonnieren Sie jetzt den exklusiven Holiday Extras Newsletter und verpassen Sie keine Rabatte & Aktionen mehr!

Anmelden

Der Holiday Extras-Blog bei TRAVELBOOK BlogStars

MALLORCA

Was gibt's zu sehen?

Allein über die Sehenswürdigkeiten des kulturellen und offiziellen Zentrum Mallorcas, Palma de Mallorca, ließen sich unzählige Empfehlungen ausrufen. Aber auch das Landesinnere sowie die restlichen Küstenregionen sind gespickt mit besuchenswerten Ausflugszielen. Grund dafür sind auch Mallorcas vielfältige Landschaften und Geschichte. Mallorca kann eben wirklich mehr, als nur Strand und Ballermann.

"MALLORCA KANN EBEN WIRKLICH MEHR, ALS NUR STRAND UND BALLERMANN."
Valldemosa
Port de Soller Orangen Plantage

Geheimtipp oder Touristenmagnet

  • Die Kathedrale La Seu ist Mallorcas bekannteste und meist besuchteste Sehenswürdigkeit. Das Must-Visit in Palma. Selbst wer keine Lust auf eine Führung durch das gewaltige Bauwerk hat, dem wird das Farbenspiel der bunten Fensterscheiben mit Sicherheit faszinieren. Ein echtes Lichterspektakel erlebt man Anfang November sowie Anfang Februar in den frühen Morgenstunden mit der aufgehenden Sonne. Dann wird eine Projektion des bunten Ornaments an die Westfront der Kathedrale geworfen.
  • Die Tropfsteinhöhle Campanet wird das Herz eines jeden Tropfsteinenhöhlen-Fans im nördlichen Landesinneren höher schlagen lassen. 400 Meter ist der Rundgang durch die Höhle lang und führt vorbei an dem dünnsten 4 Meter langen Stalaktiten Europas. Ein weiteres rekordverdächtiges Phänomen, das auf Mallorca beheimatet ist.
  • Der Talai d'Alcú dia auch Gratanstieg genannt ist gerade Mal 445 Meter hoch und bietet trotzdem dank seiner exponierten Lage einen hervorragenden Rundum-Blick über die Insel bis nach Menorca. Der Aufstieg wird mit seinen schmalen Pfaden jeden Freund des gemächlichen Bergerklimmens freuen und glücklich stimmen.
  • Der Sonntagsmarkt in Santa Maria del Cami zieht besonders Bio-Shopper an. Hier kann man sich von der breiten Auswahl des auf Mallorca angebauten und gezogenen Gemüses und Obsts begeistern lassen. Natürlich gibt es auch allerhand anderes kulinarisches - schlicht alles, was das mallorquinische Wochenmarkt-Herz begehrt.
  • Der Orient lässt grüßen. Nicht nur die arabischen Bäder in Palma de Mallorca erinnern an die Eroberung der Insel im 10. Jahrhundert. Maurische Einflüsse und Orient-Flair lassen sich auch heute noch in den Jardins d'Alfabia bewundern und genießen. Weiterer Pluspunkt dieses Ausflugziels: Die Gärten liegen nur 20 Kilometer nördlich von Palma de Mallorca, sind gut zu erreichen und ein kleiner Geheimtipp.
Peperoncini a Palma di Maiorca
Palma de Majorca La Seu

Ein Artikel von Desiree Cornet, Münchner Online Redakteurin mit Surf- und Film-Leidenschaft!

comments powered by Disqus