Hotels, Lounges & Parkplatz buchen!

Geschichte von Holiday Extras

Never beaten on price

Vorbild Großbritannien


1983 - Gründungsjahr des britischen Schwesternunternehmens

Kampierende Passagiere im Terminal bei gleichzeitig ungenutzten Flughafen-Hotels. Ein scheinbarer Widerspruch an vielen internationalen Flughäfen. Im Jahre 1983 nahm sich der britische Unternehmer Gerry Pack dieses Problems an und gründete die Apple Booking Company (ABC). Ziel war es vor allem, die Nachfrage der Fluggäste mit dem Angebot der umliegenden Flughafen-Hotels zusammenzuführen und den Reisenden Hotelübernachtungen zu einem fairen Preis anzubieten. Das Konzept war ebenso einfach wie übertragbar. Aufgrund der starken Nachfrage wurde die Idee weiter ausgebaut und die Vermittlung von Flughafen-Parkplätzen wurde nur wenige Jahre später zur wichtigsten Einnahmequelle.

Nach der Übernahme des Mitbewerbers BCP Ltd. im Oktober 2007 erzielte Holiday Extras im Geschäftsjahr 2009/2010 165 Millionen brit. Pfund Umsatz bei mehr als 6,2 Millionen Kunden. Holiday Extras reagierte auf die Mitbewerber mit zunehmender Differenzierung seiner Angebote: Neben eigenen Flughafen- Parkplätzen der Marke Airparks bietet das Unternehmen seinen Kunden auch Reisen zu Musicals und Themenparks.

2002 - Eintritt in den deutschen Markt

Der 2002 erfolgte Einstieg in den deutschen Markt durch die 100%-Beteiligung an der ABC Holiday Plus GmbH erwies sich als sehr erfolgreich. Das Unternehmen avancierte innerhalb weniger Jahre zum Marktführer in der Vermittlung von Flughafen-Parkplätzen und -Hotels.

Erfolgreiche Konsolidierung beider Unternehmen

Im Zuge der internationalen Expansion wurde das Unternehmen im September 2009 analog zur Schwesterfirma in Großbritannien in Holiday Extras umfirmiert. Im September 2013 hat die Unternehmensgruppe ihren Außenauftritt europaweit vereinheitlicht. Im Januar 2015 wurde das Unternehmen schließlich in Holiday Extras GmbH umfirmiert.