Urlaubstipps

Parken am Flughafen

Mehr von Holiday Extras

Holiday Extras auf Facebook   Google+   Twitter   YouTube Channel   Urlaubsblog   Instagram   Pinterest  

Kategorien

Like uns

Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Jetzt Holiday Extras Newsletter abonnieren und 10% Rabatt auf Ihre erste Buchung erhalten!

Anmelden

Der Holiday Extras-Blog bei TRAVELBOOK BlogStars

Never beaten on price

Tipps und Tricks zum Einparken

Rückwärts einparken und Co. leicht gemacht


Eine Parklücke tut sich auf, du machst dich langsam für deinen Einpark-Moment bereit und hinter dir beginnen die ersten Autos eine Warteschlange zu bilden. Dein Herzschlag erhöht sich und du spürst das Adrenalin durch deine Adern fließen. Vielleicht kommt dir diese Situation bekannt vor? Rückwärts einparken? Oder gar seitlich rückwärts einparken? Läuft es dir bei diesen Worten gerade eiskalt den Rücken runter? Falls du dir einige Parktechniken doch noch nicht zutraust, möchten wir dir mit unseren Tipps zum Einparken die Angst nehmen und dich zu einem entspannten Einparkprofi machen. Aber auch für alle Parkhelden ist sicherlich der ein oder andere brauchbare Einpark Tipp in diesem Blogbeitrag dabei. Wir verraten dir, wie du super einfach richtig einparken kannst.

Mit unseren Hinweisen fällt auch das Einparken selbst in ungewohnten Umgebungen, wie etwa auf Flughafenparkplätzen, viel leichter! Aber erwarte nicht nach dem Lesen dieses Beitrags Park-Superkräfte zu besitzen. Auch beim Parken gilt für alle der manchmal etwas unbeliebte Satz: Übung macht den Meister!

Zu Beginn stellen wir dir vier Tipps zum Einparken für klassische Parksituationen vor. Uninteressant? Sicher nicht! Unsere Parking Hacks überzeugen durch gute und anschauliche Erklärungen — für jedermann geeignet. Du kannst versuchen diese gleich nachzumachen und vielleicht wirst du so zu einem noch besseren, schnelleren und präziseren Einparker.

Extra-Tipp: Vergiss nicht, dass du selten alleine auf den Straßen unterwegs bist. Zeige mit dem Blinker immer an, wenn du in eine Parklücke fahren möchtest, sodass die anderen Verkehrsteilnehmer Bescheid wissen.

Tipps zum Querparken

1. Tipp zum Einparken

★ Orientierungspunkt Seitenspiegel auf Höhe des Nummernschildes

Fangen wir mit dem wohl einfachsten Parkmanöver an und einer Anleitung in 4 Schritten zu:

Wie parke ich vorwärts in eine Parklücke ein?

  • Um vorwärts in eine Parklücke einzuparken, die parallel zu einem anderen Parkplatz liegt, fahr mit deinem PKW auf die Gegenspur — beziehungsweise eine Autobreite von der parkenden Autoreihe entfernt, wo du hinein willst.
  • Fahr nun langsam so weit vor, dass sich dein rechter Seitenspiegel (wenn du links parken willst, der linke Seitenspiegel) mittig in einer Linie zum Nummernschild des Autos befindet, neben dem du parken möchtest.
  • In der Regel musst du dein Lenkrad jetzt 2.5 Mal nach rechts drehen und langsam in die Park-Lücke fahren.
  • Wenn du dort angekommen bist, drehe das Lenkrad 1.5 Mal nach links, sodass die Autoräder wieder parallel zueinander stehen. So solltest du nun gerade vorwärts einparken können.

Ob du richtig stehst, merkst du zum einen daran, dass man von beiden Seiten gut aussteigen kann. Zum anderen sollten sich deine Seitenspiegel auf Höhe der Seitenspiegel der anderen Autos befinden.

2. Tipp zum Einparken

★ Rückwärts statt vorwärts

Ein Nachteil an dem ersten Tipp ist, dass man beim Herausfahren aus der Parklücke rückwärts in den Gegenverkehr fahren muss. Daher bevorzugen viele das rückwärts Hineinfahren in eine solche Parklücke, da man so viel leichter und schneller wieder abfahren kann. Mit dieser Methode wirst auch du zum Rückwärts-Einparken-Profi:

Wie parke ich rückwärts ein?

So wird's gemacht..

  • Stell dich mit deinem PKW am besten in die Fahrbahnmitte.
  • Das Heck deines Wagens sollte sich ungefähr auf Höhe der rechten Parklinie befinden.
  • Bevor du dein Parkmanöver startest, schaue dich nach Fußgängern und anderen Verkehrsteilnehmern um. Ist alles gesichert, legst du den Rückwärtsgang ein und drehst das Lenkrad bis zum Anschlag nach rechts.
  • Hast du den Wagen um ca. 45 Grad gedreht, fahre um eine halbe Autolänge nochmals geradeaus nach vorne.
  • Drehe dein Lenkrad nun wieder komplett bis zum Anschlag nach rechts ein.
  • Wenn du jetzt den Rückwärtsgang einlegst, Gas gibst und sich das Auto so weit drehen lässt, dass die Reifen wieder gerade gerichtet sind, fährst du genau mittig in die Parklücke herein. So leicht ist richtiges Einparken.


Das Längsparken


Seitlich rückwärts einparken weckt bei vielen unangenehme Erinnerungen an die Fahrschule. Hat man den Dreh jedoch einmal raus, ist auch das kein Problem mehr! Die Schwierigkeit bei diesem Parkmanöver liegt auch darin, dass es solche Parkplätze oftmals in engen Straßen von Städten inmitten von einem Wohngebiet oder beliebten Orten gibt, sodass Gegenverkehr und Platzknappheit vorherrschen. Lass dich bloß nicht von den Umständen und anderen Leuten stressen — auch wenn das manchmal schwer fällt. Nutze jede Gelegenheit und probier es so oft wie möglich aus. Und schon bald kannst du stressfrei und lässig einparken.

3. Tipp zum Einparken

★ Parklücke links

Wie parke ich links ein?

So funktioniert's...

  • Finde eine Lücke, die so groß wie dein Auto und im Idealfall noch mindestens einen halben Meter länger ist.
  • Fahre so nah wie möglich an das vorne stehende Auto heran und bleib auf gleicher Höhe wie dieses stehen.
  • Drehe das Lenkrad nach links bis zum Anschlag.
  • Fahre mit Blick in den Rückspiegel und dem voll eingeschlagenem Lenkrad langsam rückwärts. Wenn die Hälfte des hinter dir stehenden Autos im Rückspiegel erscheint, stoppst du das Rückwärtsfahren.
  • Drehe dein Lenkrad nun zurück in die Mitte. Fahre jetzt so lange rückwärts bis du am vorderen PKW vorbeigefahren bist.
  • Halte wieder an und drehe das Lenkrad bis zum Anschlag nach rechts.
  • Genau wie vorhin lässt du das Lenkrad komplett nach rechts gedreht während du wieder langsam rückwärts fährst. Fahre solange bis du parallel zu den anderen Autos stehst. Hast du die richtige Position gefunden, solltest du das Lenkrad wieder in die Ausgangsposition drehen.

Geschafft!

4. Tipp zum Einparken

★ Parklücke rechts

Die zuletzt beschriebene Strategie kannst du natürlich auch anwenden, wenn du rechts seitlich rückwärts in eine Parklücke fahren möchtest. Der Einpark Trick hier, du brauchst nur die Drehungen in die andere Richtung vornehmen. Und siehe da, das Auto ist eingeparkt.

Also: Lücke finden, auf Höhe des vorderen Autos stehen bleiben und dein Lenkrad komplett nach rechts drehen. Im Anschluss fährst du einfach rückwärts bis du die halbe Stoßstange des hinteren Autos siehst. Bleibe nun stehen, drehe dein Lenkrad mittig und fahre vollständig am vorderen Auto vorbei. Hier stoppst du erneut und drehst dein Lenkrad bis zum Anschlag nach links. Nun parkst du solange rückwärts ein, bis du in einer Linie mit den anderen PKWs stehst. 

Et voilà fertig ist der Einpark Trick.

Grafik Einparken Rechts


Denk daran: Achte bei diesen Parktipps auch auf die Bordsteinkante! Im Normalfall kommst du dieser mit diesen Techniken nicht zu nah, jedoch gilt: Achtsam sein, denn Achtsamkeit ist gerade beim Autofahren stets wichtig.


Praktische Parking Hacks

Nach den Tipps zum Einparken wollen wir dir außerdem einige außergewöhnliche Parking Hacks nicht vorenthalten:

  • Hack Nr.1: Katzenstreu — Ja, Katzenstreu! Da dieses Hilfsmittel sehr saugfähig ist, wird es die Feuchtigkeit, die ansonsten über Nacht deine Windschutzscheibe beschlagen würde, aufnehmen. Fülle — natürlich unbenutztes — Katzenstreu in eine gröbere Socke und lege diese auf das Armaturenbrett.

  • Hack Nr.2: Schwierigkeiten das geparkte Auto wiederzufinden? Heutzutage hat fast jeder ein Handy bzw. Smartphone mit Kamerafunktion. Mach Fotos von Straßennamen oder der Parkplatznummer einer Garage und du bist auf der sicheren Seite.

  • Hack Nr.3: Laternenparker? Damit es mit dem Kratzen im Winter etwas schneller geht, solltest du dein Auto mit der Windschutzscheibe Richtung Osten parken. Da die Sonne im Osten aufgeht, wird sie die Scheibe hoffentlich etwas aufwärmen bevor du das Auto benötigst und dir so das Entfernen der Frostschicht erleichtern.


Ein Artikel von Martina Mroz. Martina träumt in ihrer Freizeit von Reisen nach Skandinavien. Eines Tages möchte sie gerne Polarlichter fotografieren.
comments powered by Disqus