Urlaubstipps

Parken am Flughafen

Mehr von Holiday Extras

Holiday Extras auf Facebook   Google+   Twitter   YouTube Channel   Urlaubsblog   Instagram   Pinterest  

Kategorien

Like uns

Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Abonnieren Sie jetzt den exklusiven Holiday Extras Newsletter und verpassen Sie keine Rabatte & Aktionen mehr!

Anmelden

Der Holiday Extras-Blog bei TRAVELBOOK BlogStars

Never beaten on price

Tipps zum Einparken — Rückwärts einparken und Co. leicht gemacht

Rückwärts einparken? Oder gar seitlich rückwärts einparken? Läuft es einigen von Euch bei diesen Worten gerade eiskalt den Rücken runter? Mit unseren Tipps zum Einparken wollen wir denjenigen von Euch, die sich einige Parktechniken nicht zutrauen, die Angst nehmen und zu entspannten Einparkprofis machen. Aber auch für die Parkhelden unter Euch sind sicherlich einige brauchbare Einpark-Tipps und Tricks in diesem Blogbeitrag dabei.

Mit unseren Hinweisen fällt auch das Einparken selbst in ungewohnten Umgebungen, wie etwa auf Flughafenparkplätzen, viel leichter! Aber erwartet nicht nach dem Lesen dieses Beitrags Park-Superkräfte zu besitzen. Auch beim Parken gilt für alle der manchmal etwas unbeliebte Satz: Übung macht den Meister!

Zu Beginn stellen wir Euch vier Tipps zum Einparken für klassische Parksituationen vor. Uninteressant? Sicher nicht! Unsere Parking Hacks überzeugen durch gute und anschauliche Erklärungen — für jedermann geeignet. Ihr könnt versuchen diese gleich nachzumachen und vielleicht werdet Ihr so zu noch besseren, schnelleren und präziseren Einparkern.

Tipp: Vergesst nicht, dass Ihr selten alleine auf den Straßen unterwegs seid. Zeigt mit dem Blinker immer an, wenn Ihr in eine Parklücke fahren wollt, sodass die anderen Verkehrsteilnehmer Bescheid wissen.

Das Querparken

1. Tipp zum Einparken: Orientierungspunkt Seitenspiegel auf Höhe des Nummernschilds

Fangen wir mit dem wohl einfachsten Parkmanöver an: Vorwärts in eine Parklücke, die parallel zu den anderen Plätzen liegt, hineinfahren.

  • Fahrt mit Eurem PKW auf die Gegenspur — beziehungsweise eine Autobreite von der parkenden Autoreihe, wo Ihr hineinwollt, entfernt.
  • Fahrt nun langsam so weit vor, dass sich Euer rechter Seitenspiegel (wenn Ihr links parken wollt, der linke Seitenspiegel) mittig in einer Linie zum Nummernschild des Autos befindet, neben das Ihr parken möchtet.

  • In der Regel müsst Ihr Euer Lenkrad jetzt 2.5 Mal nach rechts drehen und langsam in die Lücke fahren.
  • Wenn Ihr dort angekommen seid, dreht Ihr das Lenkrad 1.5 Mal nach links, sodass die Autoräder wieder parallel zu einander stehen. So solltet Ihr nun gerade vorwärts fahren können.

Ob Ihr richtig steht, merkt Ihr zum einen daran, dass man von beiden Seiten gut aussteigen kann. Zum anderen sollten die Seitenspiegel auf Höhe der Seitenspiegel der anderen Autos sein.

2. Tipp zum Einparken

Ein Nachteil an dem ersten Tipp ist, dass man beim Herausfahren aus der Parklücke rückwärts in den Gegenverkehr fahren muss. Daher bevorzugen viele das rückwärts Hineinfahren in eine solche Parklücke, da man dann viel leichter und schneller wieder abfahren kann.

  • Ihr stellt Euch mit Eurem PKW am besten in die Fahrbahnmitte.
  • Das Heck Eures Wagens sollte sich ungefähr auf Höhe der rechten Parklinie befinden.
  • Bevor Ihr Euer Parkmanöver startet, schaut Euch nach Fußgängern und anderen Verkehrsteilnehmern um. Ist alles gesichert, legt Ihr den Rückwärtsgang ein und dreht das Lenkrad bis zum Anschlag nach rechts.

  • Habt Ihr den Wagen um ca. 45 Grad gedreht, fahrt Ihr um eine halbe Autolänge nochmals geradeaus nach vorne.
  • Dreht Euer Lenkrad nun wieder komplett bis zum Anschlag nach rechts ein.
  • Wenn Ihr jetzt den Rückwärtsgang einlegt, Gas gebt und sich das Auto so weit drehen lässt, dass die Reifen wieder gerade gerichtet sind, fahrt Ihr genau mittig in die Parklücke herein.

Das Längsparken

Seitlich rückwärts einparken weckt bei vielen unangenehme Erinnerungen an die Fahrschule. Hat man den Dreh jedoch einmal raus, ist auch das kein Problem mehr! Die Schwierigkeit bei diesem Parkmanöver liegt auch darin, dass es solche Parkplätze oftmals in engen Straßen von Städten inmitten von einem Wohngebiet oder beliebten Orten gibt, sodass Gegenverkehr und Platzknappheit vorherrschen. Lasst Euch bloß nicht von den Umständen und anderen Leuten stressen — auch wenn das manchmal schwer fällt. Nutzt jede Gelegenheit und probiert es so oft wie möglich aus.

3. Tipp zum Einparken — Parklücke links

  • Zunächst einmal müsst Ihr eine Lücke finden, die so groß wie Euer Auto ist und im Idealfall noch mindestens einen halben Meter länger.
  • Fahrt so nah wie möglich an das vorne stehende Auto heran und bleibt auf gleicher Höhe wie dieses stehen.
  • Dreht das Lenkrad nach links bis zum Anschlag.

  • Fahrt mit Blick in den Rückspiegel und dem voll angeschlagenen Lenkrad langsam rückwärts. Wenn die Hälfte des hinter Euch stehenden Autos im Rückspiegel erscheint, stoppt Ihr das Rückwärtsfahren.
  • Dreht Euer Lenkrad nun zurück in die Mitte. Fahrt jetzt so lange rückwärts bis Ihr am vorderen PKW vorbeigefahren seid.
  • Haltet wieder an und dreht das Lenkrad bis zum Anschlag nach rechts.
  • Genau wie vorhin lasst Ihr das Lenkrad komplett nach rechts gedreht während Ihr wieder langsam rückwärts fahrt. Fahrt solange bis Ihr parallel zu den anderen Autos steht. Habt Ihr die richtige Position gefunden, solltet Ihr das Lenkrad wieder in Ausgangsposition drehen.

Fertig!

4. Tipp zum Einparken — Parklücke rechts

Dieselbe Strategie könnt Ihr natürlich auch anwenden, wenn Ihr rechts seitlich rückwärts in eine Parklücke fahren wollt. Ihr müsst dabei nur die Drehungen in die andere Richtung vornehmen.

Also: Lücke finden, auf Höhe des vorderen Autos stehen bleiben, Lenkrad komplett nach rechts drehen, rückwärts fahren bis Ihr die halbe Stoßstange des hinteren Autos seht, stehen bleiben, Lenkrad mittig drehen und am vorderen Auto vollständig vorbeifahren, wieder stehen bleiben, Lenkrad bis zum Anschlag nach links drehen und solange langsam rückwärts einparken bis Ihr brav in einer Linie mit den anderen PKWs steht.

Denkt daran: Achtet bei diesen Parktipps auch auf die Bordsteinkante! Im Normalfall kommt Ihr dieser mit diesen Techniken nicht zu nah, jedoch gilt: Achtsamkeit hat noch nie geschadet und ist gerade beim Autofahren sehr wichtig.

Zu guter Letzt: Praktische Parking Hacks

Nach den Tipps zum Einparken wollen wir Euch einige außergewöhnliche Parking Hacks natürlich nicht vorenthalten.

  • Hack Nr.1: Katzenstreu — Ja, Katzenstreu! Da dieses Hilfsmittel sehr saugfähig ist, wird es die Feuchtigkeit, die ansonsten über Nacht Eure Windschutzscheibe beschlagen würde, aufnehmen. Füllt — natürlich unbenutztes — Katzenstreu in eine gröbere Socke und legt diese auf das Armaturenbrett.
  • Hack Nr.2: Schwierigkeiten das geparkte Auto wiederzufinden? Heutzutage hat fast jeder ein Handy bzw. Smartphone mit Kamerafunktion. Macht Fotos von Straßennamen oder der Parkplatznummer einer Garage und Ihr seid auf der sicheren Seite.
  • Hack Nr.3: Laternenparker? Damit es mit dem Kratzen im Winter etwas schneller geht, solltet Ihr Euer Auto mit der Windschutzscheibe Richtung Osten parken. Da die Sonne im Osten aufgeht, wird sie die Scheibe hoffentlich etwas aufwärmen bevor Ihr das Auto benötigt und Euch so das Entfernen der Frostschicht erleichtern.

Ein Artikel von Martina Mroz. Martina träumt in ihrer Freizeit von Reisen nach Skandinavien. Eines Tages möchte sie gerne Polarlichter fotografieren.
comments powered by Disqus