Auf in den Herbsturlaub!

Jetzt Hotels & Parkplätze am Flughafen buchen

Mehr von Holiday Extras

Holiday Extras auf Facebook   Google+   Twitter   YouTube Channel   Urlaubsblog   Instagram   Pinterest  

Kategorien

Like uns

Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Abonnieren Sie jetzt den exklusiven Holiday Extras Newsletter und verpassen Sie keine Rabatte & Aktionen mehr!

Anmelden

Der Holiday Extras-Blog bei TRAVELBOOK BlogStars

Die schönsten Wiesn Momente 2016

Fazit unserer Blogparade zum Oktoberfest 2016

Der echte Münchner liebt und hasst das Oktoberfest zugleich. Wir haben uns unter Münchner- und anderen Reisebloggern umgehört und wollten wissen: Was war Euer schönster Wiesn Moment?

Oktoberfest 2016

Blogger erzählen vom Oktoberfest

Sehr viel ruhiger ging es dieses Jahr auf der Wiesn zu. Das wird niemandem verborgen geblieben sein. Nach dem Münchner Amoklauf im Juli und immer neuen Nachrichten über terroristisch motivierte Attentate ist das verständlich.

Wirtschaftlich gesehen hatte man 2016 eher weniger zu lachen auf der Wiesn. Für Besucher, die den Nachrichten von Terrorgefahren trotzten, mag es aber eine der schönsten Wiesn seit langem gewesen sein.

So auch für mich! Die überpräsente Polizei und die verschärften Einlasskontrollen hatten auf mich tatsächlich eine beruhigende Wirkung. An den Zelten fehlten die Menschenmassen, die üblicherweise auf Einlass hoffen. Einfach so konnte man von Zelt zu Zelt schlendern — zumindest das mittlere Wiesn-Wochenende auch noch bei herrlichstem Wetter. Die Schlangen vor den Fahrgeschäften waren kürzer als gewohnt und irgendwie war alles einfach gemütlicher und heimeliger als sonst.

Ähnliches hat auch Eli von FedoraOnTour erlebt. Egal ob Einheimischer, Tourist oder Zugereister — 2016 schienen alle gemeinsam den "Spaß am Leben" feiern zu wollen. Ein kulinarisches Fest gab es für Eli dieses Jahr zum ersten Mal im Lebkuchen-Zelt.

Laut Eli schmeckt der Kaiserschmarrn im Lebkuchen Zelt spitze — inklusive bayerischer Livemusik.

Echte Münchner Herzlichkeit erlebte Eli außerdem, als sie am letzten Wiesntag am Bahnhof Wiesn-Marken in die Hand gedrückt bekommt. Bevor sonst niemand die letzte Maß trinkt ;-)

Übertroffen an Herzlichkeit wird Elis Erlebnis nur noch von Michelles schönstem Wiesn-Moment! Michelle bloggt auf isarbierundsonne. Dieses Jahr bekommt sie auf der Wiesn von einem älteren Herren eine Rose geschenkt. Zusammen legen sie ein kleines Tänzchen hin. Schaut Euch unbedingt ihre Instagram-Bilder davon an!

Dass der schönste Wiesn-Moment gar nicht viel kosten muss, beweist auch Teresa von ISARSPARER. Sie empfiehlt uns gleich mehrere Wiesn-Highlights für lau.

1. Gratis-Highlight: Das Wiesn-Platzkonzert! Wer auf bayerische Hymnen steht, der sollte im nächsten Jahr das Konzert am mittleren Wiesnsonntag vor der Bavaria nicht verpassen.

2. Gratis Stück Prinzregententorte um 14 Uhr im Cafe Kaiserschmarrn! Ja, das scheint wirklich so zu sein. Und selbstverständlich werde ich das 2017 selbst ausprobieren ;-)

Auch Daniela von Genuss Touren hat noch so einige Wiesn-Tipps auf Lager! For Free! Ähnlich wie ich, stand sie als Zugereiste der Wiesn ursprünglich skeptisch gegenüber. Aber der Wiesn-Charme kriegt uns früher oder später eben doch alle! Man muss sich dem bunten Treiben und den bayerischen Traditionen nur öffnen können. Dann erfreut man sich sehr bald, wie Daniela, an folgenden Wiesn-Momenten.

1. Das Tobbogan: Wer am Tobbogan Spaß haben will, der muss nicht unbedingt selbst hinein. Lustig genug ist es auch einfach zuzuschauen. Daniela bemerkt: "Je später der Abend, desto witziger" ist es, Männer bei ihren Stehversuchen auf der schiefen Bahn zu beobachten.

2. Der Vogelpfeiffer: Der Vogelpfeiffer macht sich gerne einen Spaß daraus, Touristen das Zwitschern beizubringen.

3. Im Zelt auf der Bank tanzen: Wer sich traut und mitmacht, wird feststellen, dass Schunkeln und auf der Bank tanzen einfach Spaß machen muss.

Wenn sich das Spektakel dem Ende neigt, erlebt Frank vom Freizeitblog seinen schönsten Wiesn Moment. Nämlich genau dann, wenn am letzten Wiesntag das Licht im Zelt ausgeht und im "Schein der Wunderkerzen über 5.000 Menschen voller Schwermut das Abschlusslied mitsingen". Dann merkt man auch — worauf sich wohl alle einigen können — dass die Wiesn eigentlich nur ein Ort ist, "an dem man mit guten Freunden eine gute Zeit hatte".

Meinen schönsten Wiesn Moment hatte ich dieses Jahr übrigens auf der Alpina Achterbahn. Nachdem ich mich jahrelang nur in die Wilde Maus getraut habe, war die Alpina Bahn ein Erlebnis, dass ich ab jetzt auf keiner Wiesn mehr missen möchte ;-)


Initiiert von Desiree Cornet, Münchner Online Redakteurin mit Surf- und Film-Leidenschaft!
comments powered by Disqus