Urlaubstipps

Parken am Flughafen

Mehr von Holiday Extras

Holiday Extras auf Facebook   Google+   Twitter   YouTube Channel   Urlaubsblog   Instagram   Pinterest  

Kategorien

Like uns

Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Abonnieren Sie jetzt den exklusiven Holiday Extras Newsletter und verpassen Sie keine Rabatte & Aktionen mehr!

Anmelden

Der Holiday Extras-Blog bei TRAVELBOOK BlogStars


Brasilien, genauer gesagt Rio de Janeiro, ist und bleibt eines der beliebtesten Fernreiseziele. Ganz gleich ob als Austragungsstätte athletischer Wettkämpfe oder als exotischer Sehnsuchtsort — mit Rio de Janeiro verbinden wir Europäer pure Lebensfreude und Abenteuer.


Sport in Rio

Oft wird Rio de Janeiro fälschlicherweise als Hauptstadt Brasiliens bezeichnet. Ist es aber nicht! Brasília ist es. Warum denken wir also, wenn wir an Brasilien denken immer gleich an Rio de Janeiro? Als zweitgrößte Stadt Brasiliens, kennen wir den dortigen Karneval, die 38 Meter hohe Christusfigur auf dem Hügel Corcovado, die Fussballstadien und die Favelas. Diese Schlagworte haben sich in unser Städte-Gedächtnis eingebrannt. Wie Brasilien tatsächlich tickt, erfährt nur der, der das Land vor Ort bereist.

Reiseziel: Rio! Wer sich so ein herrliches, aber auch weit entferntes Ziel setzt, muss mit etwas Urlaubsvorbereitung rechnen. Es gibt einige Dinge zu beachten, bevor es auf die große Reise geht. Eine gute Planung gehört schließlich zu jedem erfolgreichen Urlaub dazu.

Tipp: Informiert Euch über Land und Leute!

So ist die Landessprache portugiesisch und nicht spanisch! Deutsch wird Euch auf Eurer Erkundungstour durch das Land nicht viel weiterhelfen. Englisch wird Euch in großen Hotels und in Tourismusgebieten ein wenig nutzen. Ansonsten ist jedes kleinste Wort portugiesisch sehr hilfreich! Ein anderes Land, sogar ein anderer Kontinent soll bereist werden. Da gilt erst recht: Andere Länder, andere Sitten!

Rio Sprachdifferenz

Individuell und doch gut geplant Reisen

Das geht zum Beispiel mit Enchanting Travels. Bei Eurer Reisevorbereitung offenbart sich das Internet generell als reinstes Schlaraffenland der Travel Inspiration. Auf Pinterest findet Ihr unzählige Braslien Reiseempfehlungen. Diverse Reiseblogger erzählen von ihren Reiseerfahrungen.


Zur Zeit werden die Mittel- und Südamerikaner von Zika-Virus-Infektionen geplagt. Das bedeutet eine erhöhte Gefahr für ungeborene Kinder. Impfungen gegen diese Krankheit gibt es leider nicht. Es wird daher Frauen, die schwanger werden wollen, und Schwangeren davon abgeraten, nach Brasilien zu reisen. Bei der Einreise sind Impfungen aber keine Pflicht.

Wogegen man sich aber schützen kann, ist Gelbfieber. Laut dem Auswärtigen Amt ist keine Impfung nötig, wenn nur Küstenstädte, wie es Rio de Janeiro, São Paulo, Salvador, Recife und Fortaleza sind, besucht werden. Für mehr Informationen zu Schutzimpfungen und möglichen Krankheiten, besucht Ihr die Seite des Auswärtigen Amtes über Brasilien.


Ich packe meinen Koffer und nehme mit ...

Was ist die wichtigste Information, die benötigt wird, wenn der Koffer für den Urlaub in Rio richtig gepackt werden soll? Das Wetter! In Rio de Janeiro herrscht tropisches Klima. Den Großteil der Zeit ist das Wetter richtig schön und warm. Ideal, wenn man dem wechselhaften deutschen Wetter entkommen will.

Athletische Wettkämpfe in Rio fallen sogar meist auf die Monate mit den niedrigsten Niederschlägen: Juli und August. Perfekt! Shorts und Tops können in Rio, auch in Hinblick auf Mücken, bedenkenlos angezogen werden! Bei Weiterreise in andere Gebiete, solltet Ihr Euch unbedingt informieren. Hier werden in Malaria-Gebieten lange Hosen und Ärmel empfohlen.

Rio Wetter

Geld regiert die Welt! Auch in Brasilien!

Wie schaut es mit Zahlungsmöglichkeiten in Brasilien aus?

  • Hier zahlt man mit brasilianischen Reals (BRL)
  • Internationale Kreditkarten werden landesweit akzeptiert
  • Deutsche Kreditkarten oder EC-Maestro Karten funktionieren an entsprechend ausgezeichneten Automaten

Die Barabhebung ist fehlgeschlagen? Das passiert laut dem Auswärtigen Amt häufiger:
Wartet auf den Bankbeleg, denn oft wird Euer Konto trotzdem belastet.

Geld in Brasilien

Sesam, öffne dich: Euer Reisepass gewährt Euch Einlass!

Bei der Planung des Traumurlaubs in Rio, kann man vor Aufregung schon mal das Wichtigste vergessen: Den Reisepass. Nur mit dem Personalausweis ist eine Einreise unmöglich. Ebenso brauchen Kinder einen eigenen Reisepass, denn seit dem 26.06.2012 sind Einträge im Reisepass der Eltern nicht gültig. Ein Visum ist seit dem 01.10.2012 nicht l&aum;nger nötig, wenn Ihr als Tourist oder geschäftlich unterwegs seid.

Ihr seid große Fussball-Fans oder einfach nur durch und durch sportbegeistert? Wir haben die Sportstätten der letzten Jahre für Euch im Überblick. Verknüpft einen Besuch dieser doch ganz einfach mit Eurer restlichen Urlaubsplanung.

Die vier Spielstätten der sportlichen Spiele befinden sich in diesen vier Zonen Rios:

Maracanã

Barra

Deodoro

Copacabana

Was Ihr nach Eurem Urlaub in Rio gesehen haben solltet:
Das Künstlerviertel Santa Teresa Idyllisch auf einem Hügel über den Zentrum gelegen, trifft der elegante Kolonialstil hier auf kreativen Freigeist.
"Copa" = Copacabana An der Promenade entlang schlendern, irgendwo am vier Kilometer langen weißen Sandstrand liegen und sich von der Sonne küssen lassen. Enjoy life!
Sambódromo Ganz in der Nähe von Copacabana: Die 700 Meter lange Straße, auf der sich zu Karneval die verschiedensten. Samba Schulen in einer tollen Parade in Szene setzen. Ein wirklich buntes Treiben mit purer brasilianischer Lebenslust! Live doch nochmal etwas ganz anderes als wir es aus dem Fernsehen oder Internet kennen.
Ipanema Strandwechsel gefällig? Auf nach Ipanema, im südlichen Teil von Rio. Die Atmosphäre ist entspannter und ruhiger als in Copacabana. Für Euer Wohl ist hier gesorgt: überall werden Getränke und Snacks angeboten.
Corcovado: Cristo Redentor Wer bei den Sportereignissen in Rio dabei ist, kann es nicht übersehen: Die 30 Meter hohe imposante Christusstatue, die erhaben ihre Arme auf dem Berg Corcovado ausbreitet. Wusstet Ihr schon? Im Sockel der "Christus, der Erlöser"-Statue befindet sich eine Kapelle!
Gondelfahrt zum Zuckerhut, ein Granitfelsen Ein weiteres Wahrzeichen von Rio de Janeiro: der Zuckerhut. Zucker werdet Ihr nicht finden: Dieser fast 400 Meter hohe Fels trägt den Namen, weil seine Form einem Zuckerhut ähnelt. Herrliche Aussicht? Hier garantiert!
Metropolitan Cathedral of Saint Sebastian Gehört zum Pflichtprogramm. ähnelt in keiner Weise einer Kathedrale wie wir sie kennen. Viele sind sich einig: Schön ist sie irgendwie nicht, aber sehr beeindruckend!

Achtung: Nacktbaden, geschweige denn FKK, wird in Brasilien gar nicht gern gesehen. Bevor Euch die Polizei aufsucht, solltet Ihr auch zum Umziehen am Strand immer nach Umkleidekabinen Ausschau halten.

Fazit: Urlaub und Sport in Rio verbinden? Das ist sehr gut möglich! Aber denkt immer daran: Auch ohne abgehaltene Sportspiele ist Rio de Janeiro immer einen Besuch wert!


Ein Artikel von Martina Mroz. Martina träumt in ihrer Freizeit von Reisen nach Skandinavien. Eines Tages möchte sie gerne Polarlichter sehen.
comments powered by Disqus